Ausgelöster Rauchmelder

Einsatzinfos
    Einsatzstichwort: ausgelöster Rauchmelder mit Brandgeruch

Datum: 20. August 2019 
Alarmzeit: 17:17 Uhr 
Alarmierungsart: Funkmeldeempänger/Sirene 
Dauer: 51 Minuten 
Art: Auslösung RM  
Einsatzort: Schönbrunn 
Mannschaftsstärke:
Fahrzeuge: TLF 16-24 , HLF 10-6  
Weitere Kräfte: FFW Bad Lobenstein , FFW Helmsgrün , FFW Schönbrunn  


Einsatzbericht:

Alarmierung der Feuerwehren Schönbrunn, Bad Lobenstein, Helmsgrün und Ebersdorf zu einem Brandeinsatz am Dienstagabend nach Schönbrunn.

Ein 12-jähriger Junge – und Mitglied der Jugendfeuerwehr Ebersdorf – bemerkte einen ausgelösten Rauchmelder sowie Rauch aus einem benachbarten Wohnhaus und wählte vorbildlich den Notruf. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte hatte bereits der Besitzer das Gebäude verlassen so dass keine weiteren Personen in Gefahr waren. Durch die Einsatzleitung aus Bad Lobenstein wurde festgestellt, dass in dem Einfamilienhaus der Kamin angeheizt wurde, wobei vermutlich aufgrund der Witterungslage der Rauch nicht abzog, sondern umgekehrt direkt in die Wohnung gedrückt wurde und alle Räume verrauchte. Der Angriffstrupp aus Bad Lobenstein ging unter Atemschutz ins Haus und schaffte eine Abluftöffnung. Ein Sicherheitstrupp wurde durch die Ebersdorfer Kameraden gestellt.

Anschließend wurde das Haus mit einem Überdrucklüfter belüftet. Zusätzlich wurde der Schornstein in allen Etagen auf einen möglichen Hitzestau mit der Wärmebildkamera kontrolliert. Über die Bad Lobensteiner Drehleiter wurde der Schornstein zusätzlich von oben kontrolliert, um eine mögliche Verstopfung auszuschließen.

Vielen Dank an alle alarmierten Einsatzkräfte für die tolle Zusammenarbeit! Die Feuerwehr Helmsgrün konnte den Einsatz abbrechen, da die Kräfte vor Ort ausreichend waren.

zurück zur Einsatzliste
Print Friendly, PDF & Email