4. Mai – Florianstag

Heute feiern wir den Florianstag und erinnern damit an den Schutzpatron der Feuerwehr – Florian von Lorch – der am 4. Mai im Jahre 302 in Lorch gestorben ist.

Florian wird in der katholischen Kirche als Märtyrer verehrt. Er ist unter anderem für die Feuerwehr der Schutzheilige gegen Feuergefahr.

Das Patronat Florians als Schutzheiliger gegen Feuergefahr ist hingegen noch gar nicht so alt. Erst im 15. Jahrhundert wurde er zum Schutzheiligen gegen Feuer. Der Tag verknüpft sich in der Gegenwart vor allem mit einem großen Dankeschön an alle Mitglieder jeden Geschlechts der Feuerwehren.

Auch wir nutzen diesen Tag um unseren Dank und unsere Anerkennung allen entgegenzubringen, die sich mit dieser Aufgabe sowohl beruflich als auch im Ehrenamt engagieren, um dem nächsten zur Hilfe eilen zu können.

Getreu unserem Motto: „Gott zur Ehr, dem Nächsten zur Wehr“.

Print Friendly, PDF & Email